Installiert habe ich WordPress via apt-get install wordpress. Die weiteren Schritte waren die Anpassung der Datei /etc/wordpress/htacces und Erstellung der korrekten Apache 2 Konfigurations-Datei.

Bei der Konfiguration von WordPress trat folgendes Problem auf: bei den Plugins gab es gleich einmal ein Update, dass natürlich nicht funktionierte und mit der Meldung „Unable to locate WordPress Plugin directory„.

proftpd installiert und einen eigenen User angelegt. Dort gilt es dann die Details zu beachten.

    der User kann ohne Probleme auf z.B. /usr/share/wordpress chrooted werden.
    der User muß der Gruppe www-data zugehörig sein.

Dann funktioniert’s auch mit dem automatischen Update oder den Installation bzw. Deinstallation von weiteren Plugins.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.