Nach der Installation des Check Point Endpoint Security Clients, startet der Client nach jedem Start des Rechners und es erscheint seine Eingabemaske.

Dies kann man verhindern, wenn man folgende Änderung in der Datei /Library/LaunchAgents/com.checkpoint.eps.gui.plist durchführt:

RunAtLoad
<false/>
…

Die Änderung ist fett dargestellt.

Dies funktioniert unter allen Mac OS X bzw. macOS Versionen bis 10.12 (Sierra).

Gefunden unter http://superuser.com/questions/885273/how-can-i-stop-checkpoints-vpn-program-from-automatically-starting-on-my-mac-t

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Offenbar hat sich das Verhalten des ssh-agent seit macOS 10.12 Sierra geändert. Ab dieser Version wird die Schlüsselbundverwaltung keychain Access.app nicht mehr für das Ausfüllen der Passphrase bei ssh-Zugriff mit Private Key verwendet.

Dies kann man enweder global über die Datei /etc/ssh/ssh_config

…
Host *
    UseKeyChain yes

oder über die User-Konfigurationsdatei unter ~/.ssh/config

…
Host *
    UseKeyChain yes

einstellen.

Der Default-Wert von UseKeyChain ist no.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Veröffentlicht unter macOS.